online site builder

Anlage 11 und 12 zur Wahlkreisversammlung!

Für alle Mitglieder, die ein Interesse haben zum Kandidieren,                                             gibt es die Anlagen 11 und 12 hier zum Herunterladen, so wie die Liste mit den Wahlbezirken!

Neue Termine bei unseren Freunden in Frankenthal.

hier gehts weiter>>

Haldenwang mit krasser Fehleinschätzung zu Ditib

Thomas Haldenwang, der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, teilte im Rahmen seines jüngsten Mainz-Besuches mit, dass er den türkischen Präsidenten Erdogan nicht als Islamisten sehe und es ablehne, Ditib unter den „Generalverdacht“ des Islam-Extremismus zu stellen.

Artikel: Afd Kompakt

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge häufig weder unbegleitet noch auffindbar

Die Antwort des Integrationsministeriums Rheinland-Pfalz am 8. Juni 2020 auf Anfragen der AfD-Landtagsfraktion (Drs. 17/11755 und Drs. 17/11756) zur Einreise und zum Aufenthalt von unbegleiteten minderjährigen Ausländern (UMA) bringt das Versagen von Regierungsseite und Behörden an Licht. Nach der vorliegenden offiziellen Auskunft von Ministeriumsseite sind zirka ein Drittel der rechtlich als ‚unbegleitet‘ geltenden minderjährigen Flüchtlinge 2019 tatsächlich nicht alleine, sondern zusammen mit Begleitpersonen eingereist.

Artikel:AfD Kompakt

Dauerurlaub für Jung und Alt

Ein Gastbeitrag von unserem Freund und Mitglied P. Reinhart

Was für Schlaraffenzeiten: Keine Rats-, Ausschutzsitzungen; Vereine und Kneipen zu. Silbersee mittels weißroten Girlanden abgesperrt. Unser Schießverein total verriegelt. Dort regelmäßige schußsichere Polizeikontrollen. Knarren, Colts, Steinschleudern, Pfeil und Bogen unter strenger Security Aufsicht, sog. Gelbwestler. Bereits von Weitem zu erkennen.

SWR3 Studio Heilbronn von geradeeben: „Der diesjährige autofreie Sonntag im Main-Tauberkreis ist wegen Madame Corona abgesagt“. Ein Vogelschiß im Vergleich zu schunkelnd grölenden Starkbierprofis.

Unserer grün-links blinkenden Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ gebührt großes Lob, da täglich ganzseitige Rätzelangebote für viele Sunden meiner fortschreitenden körperlich-geistigen Verblödung etwas entgegenwirken.

„Covid-19-Fälle, pfälzische Land-Stadtkreise von heute“. Hier einige Auszüge:

Stand 20.4. – Stand 21.4. – Rate ( Fälle pro 10000 Einwohner)- Genesene – Tote: Ludwigshafen: 304-305-23,0-212-7. Rheinpfalzkreis (wo ich wohne): 193-193-12,5-132-7. Kaiserslautern: 95-95 -9,0-69-0..

Das ist so wie Wasserstandsmeldungen bei Rheinüberlauf kurz vor Schiffbarmachung unserer Straße; kommt ab und an vor. Dagegen macht das tägliche Börsenbarometer richtig Freude, da dort jedwede Überschwemmungsflut in weiter Ferne.

Wie krank ist Kim Jong Un eigentlich? Das Nichtwissen bereitet mir große Sorgen! Der böse Trump will jetzt sogar die Einwanderung stoppen. Der sollte besser mal bei Merkel, Maas und allerhand linksgrünen Zeitgenossen in die Lehre gehen!

Wir Pfälzer sind stolz auf Söder. Der haut kräftig auf die Pauke, ein wahrer Genuß! Die Pfälzer lieben noch die Bayern. Es ist nicht lange her, da gehörten die Wittelsbacher noch zur Pfalz!

Sauft bittschön Rohöl frisch gezapft im kühlen Saudibohrloch anstatt Trollinger, Riesling, Bier oder solch komische Fruchtsäftchen, damit der Ölpreis wieder steigt, denn das sichert Arbeitsplätze in der Ballerindustrie.

Mittlerweise ist unser Nahtourismus fast komplett im Eimer. Winzerhöfe, kleine Privatpensionen, Gasthäuser auch die so beliebten Pfälzerwaldhütten sind bis auf weiteres zu. Es ist geradezu trostlos durch die sonst so fröhlichen Gefilde zu fahren. Einfach mausetot, ausgesstorben. Wir haben uns das am letzten Sonntag so neugierdehalber mal angesehen. Je länger das dauert, desto mehr sind für immer pleite, halt zu. Fröhliche Aussichten für lustige Schlucker und Leberknödelfresser.

Kaum mehr „dreckige Diesel“ auf den Straßen. Banderolen über Autobahnen. „Bleibt zu Hause“ was wir streng befolgen als brave Bürger.

Herr Strobel, der Untergebene von Landesgeneral Kretschman, ist wirklich ein mutiger Mann. Der greift gnadenlos durch. Die Südwestler sind da sicher aufgehoben.

Es geht zum Xten mal wieder um Solidarität im Euroland. Wer bezahlt exorbitante Verschuldungen unserer französischen „Freunde“ und deren südlichen Nachbarn. Jetzt sollen Coronabonds o.ä. die Rettung bringen. Frage: Kann mir jemand sagen wie es mit der Fälligkeit aussieht? Ach ja, wir sind ja die Hauptprofiteure des Eurolandes. Monsieur Mitterand sei hier zitiert: „Le Deutschmark doit disparaître." Er wollte damit unserer Wirtschaft nur Gutes tun.

Höre mal wieder SWR4. Es dreht sich alles um die Kriese. Könnts nicht mal nen Tag ohne DIE gehen, die am Ende vielleicht medizinisch gar keine war??

Herzliche Grüße aus der sonnigtrockenen Pfalz.

Die Spargel schmecken mal wieder saucool!!!

Haltet die Ohren steif.

Gruß Peter

Statt Vernunft walten zu lassen, stimmt Bundesrat der EU-Düngeverordnung zu

Das ‚Spiel über die EU-Bande‘ hat System: Was in Deutschland politisch nicht durchsetzbar ist, wird über die EU autokratisch lanciert.
Dr. Timo Böhme, Agrarpolitscher Sprecher der AfD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, sieht im Durchwinken der verschärften EU-Düngeverordnung durch den Bundesrat (27. März 2020) den Beleg für die zunehmende Bedeutungslosigkeit der deutschen Parlamente in Angelegenheiten, die unter Bezugnahme auf die EU in Deutschland auch gegen die Bedenken von Fachleuten und Betroffenen 1:1 umgesetzt werden sollen


Zuzahlung eines 4.000 € ‚Meisterkurs-Bonus‘ wäre gerecht

AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz möchte mehr Landesmittel für die berufliche Aufstiegs-Weiterbildung investieren.
Der Vorsitzende des AfD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz Michael Frisch, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Landtagsfraktion, hält den angekündigten „Meisterbonus“ (Aufstiegsbonus-I) von Wirtschaftminister Wissing für unzureichend und verweist auf den entsprechenden Antrag der AfD-Fraktion vom September 2019: „Mit der jetzt angekündigten Erhöhung des Aufstiegsbonus-I greift Minister Wissing eine Forderung auf, die die AfD-Fraktion schon im September 2019 im Landtag gestellt hatte. 

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus, bietet der Kreisverband bis auf weiteres, keine Veranstaltungen an!
Wir informieren Sie selbstverständlich, sobald wir wieder Veranstaltungen durchführen.


Bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Kreisverband

AfD Rheinland-Pfalz

Die Altparteien und etablierten Medien versuchen, unserer AfD eine Mitverantwortung für die Morde von Hanau anzudichten, kürzlich auch Ministerpräsidentin Dreyer.

Die niederträchtige Instrumentalisierung der Morde von Hanau gegen unsere AfD ist sachlich falsch und ein Skandal.

Der irre Mörder von Hanau hat sich mit keinem Wort auf die AfD bezogen, sondern wurde im Wortsinne von einer SPD-geführten Kreisverwaltung munitioniert, die den Täter trotz verschiedener Auffälligkeiten im Besitz von Schusswaffen beließ. Auch der von Union und SPD eingesetzte Generalbundesanwalt hatte keinen Anlass zur Überprüfung des Täters gesehen, obwohl dieser ihm schon Monate vor der Tat ein Manifest zugesandt hatte. Ein eklatanter Fall von Behördenversagen!

Wenn man einen Zusammenhang zwischen Worten und Taten sehen will, dann besteht er zwischen der infamen Hetze Dreyers und ihrer SPD gegen unsere Bürgerpartei und den vielen Angriffen auf AfD-Politiker, denn nach Angaben von Bundes- und Landesregierungen werden Politiker und Einrichtungen der AfD häufiger angegriffen als alle anderen Parteien zusammen.

Die AfD ist entstanden aus dem berechtigten Protest gegen Rechtsbrüche, Demokratiedefizite und Versagen der etablierten Politik.

Sie hat die durch den Linksruck der CDU entstandene Repräsentationslücke gefüllt und dadurch Millionen Nichtwähler für die Demokratie zurückgewonnen

Wenn die regierenden Altparteien auf diese Weise gegen die Opposition und ihre Wähler zu Felde zieht und sie bekundetermaßen verbieten möchte, haben sie den Weg der Demokratie verlassen!

Als AfD werden wir dieser Diffamierungskampagne keinen Millimeter weichen, sondern uns weiterhin mit aller Kraft für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit und eine Zukunft für Deutschland einsetzen.

Wir werden juristisch prüfen lassen, ob Malu Dreyer mit ihren ungeheuerlichen Entgleisungen ihre Neutralitätspflicht als Ministerpräsidentin verletzt hat.

Nichts geplant, aber die Bombe krachen lassen.

Geständnisse der besonderen Art beim Terror gegen die AfD:

"Alle drei legten zu Prozessbeginn ein umfassendes Geständnis ab. Sie hätten die Tat nicht geplant. (!) Die Staatsanwaltschaft warf den zwei Hauptbeschuldigten vor, Anfang Januar vergangenen Jahres eine Kugelbombe vor dem AfD-Bürgerbüro gezündet zu haben. ... Den Sprengstoff mit einer "Nettoexplosionsstoffmenge" von 1,1 Kilogramm hatte das Trio der Anklage zufolge zuvor in Tschechien gekauft."

Schluß mit dem DEUTSCHEN Schuldkult.


Bundespräsident Steinmeier hält eine Rede im Ausland auf Englisch, weil er nicht die "Sprache der Täter" sprechen möchte…
Unsere Deutsche Sprache ist die Sprache der Aufklärung, der Dichter und Denker, die Sprache Goethes, Kants, Hegels und Mozarts. Die Sprache der Wissenschaft.
Diese Sprache als "Sprache der Täter" zu verunglimpfen zeigt das selbsthassende Bild auf unser Volk und unser kulturelles Erbe.
Wer sich selbst hasst, kann nicht geliebt werden. Liebe entsteht aus Liebe. Wenn wir Deutsche geliebt werden wollen, müssen wir lernen uns selbst wieder zu lieben.
Keiner von uns ist Täter! Wir wurden alle schuldlos geboren, so wie jeder Mensch.
Man kann aus der Vergangenheit lernen, aber niemand hat es verdient, unschuldig als "Täter" oder als "Mitglied eines Tätervolkes" bezeichnet zu werden.

Herr Steinmeier, schämen Sie sich!

Haushaltsrede der AfD-Fraktion im Rhein-Pfalz-Kreis Dr. Stefan Scheil



In der Einführung seiner Rede kam das gute zuerst, die Senkung der Schulden des Kreises um 20 Millionen Euro, es folgten aber auch mahnende Worte.

Herr Dr. Scheil mahnte in seiner Rede im Kreistag des Rhein-Pfalz-Kreis unter anderem zu mehr Transparenz, bei der Zusammensetzung der Einnahmen.
Es wurde aber auch, auf eine kommende höhere Verschuldung hingewiesen die durch Vorgaben des Bundesteilhabegesetz einerseits, aber auch durch Kosten zur Bewältigung der Zuwanderung andererseits in unbekanntem Ausmaß steigen werden. In seiner Rede wies Dr. Scheil auf weitere zahlreiche Risiken für das Haushaltsjahr 2020 hin.

Haushaltsrede der AfD-Fraktion im Rhein-Pfalz-Kreis 

Die komplette Haushaltsrede können Sie hier als Pdf herunterladen

Bitte beachten Sie unsere weitere Termine im Menü unter Aktuell!
Für Anfragen, Anregungen und Kritik erreichen Sie uns unter: info@afd-rheinpfalzkreis.de

Bilder:

Joachim Paul, bildungspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz, FotoAfD/CC0-Pixabay-3473138, 128527_1920CC0-Pixabay https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:DITIB-Logo.svg

Matthias Joa MdL, migrationspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, FotoAfD

Timo Böhme, MdL, agrarpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag von Rheinland-Pfalz, FotoAfD/CC0-Pixabay_hpgrussen CC0-Pixabay

Michael Frisch, Vorsitzender der AfD-Rheinland-Pfalz und stellvertretender Vorsitzender der AfD-Landtagsfraktion, FotoAfD/Landtag_Rheinland_Pfalz_Klaus_Benz

Pixabay.com